Hinweis zum Datenschutz

“ Wir freuen uns sehr über Ihr/ Dein Interesse an unseren Seminaren! Als Zwerg unter den großen Organisationen leben wir von Empfehlung und Ihrer Zufriedenheit. Deshalb stellen wir auch weiterhin kleine, aber feine Fortbildungen auf die Beine, um unseren Beitrag zu Qualität, interdisziplinärer Arbeit und Wissen in unserer Branche zu leisten. Aufgrund der neuen    Datenschutzregelungen gestalten wir unseren Verteiler vollständig neu und benötigen Ihr ausdrückliches Einverständnis, dass wir Sie weiterhin informieren dürfen. Bitte nehmen Sie/ nimm Du Kontakt per Email zu uns auf, wenn unsere Informationen weiterhin bei  Ihnen/ Dir  ankommen dürfen! “

ANMELDUNG ZU DEN SEMINAREN

T.A.L.K. Therapeutische Arbeit. Logopädische Kompetenz

 

Unter diesem Stichwort stellen wir Seminare und Projekte vor!

Diese richten sich hauptsächlich an Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Logopädie, aber auch an interdisziplinäre Fachgruppen z.B. Ergotherapie, Physiotherapie, Medizin, Pädagogik und Psychologie. Hierfür erhalten Kolleginnen und Kollegen entsprechende Bescheinigungen und Fortbildungspunkte je nach geleistet Unterrichtseinheiten.

 

Manche Seminare und Vorträge sind frei zugänglich und für Eltern und Angehörige gedacht.

Bitte informieren Sie sich in der detaillierten Ausschreibung

SEMINAR IM KREISKRANKENHAUS AICHACH – 2-TAGE: ``AUF DEN SPUEN VON PATCH ADAMS`` - THERAPEUTISCHES CLOWNEN

„AUF DEN SPUREN VON PATCH ADAMS“ – THERAPEUTISCHES CLOWNEN

Das zweitägige Seminar beinhaltet einen Workshop am ersten Tag und eine Clownvisite auf den Stationen des Krankenhauses (Chirurgie, Innere Medizin, Geriatrie) am zweiten Seminartag.
Termin: Samstag und Sonntag, 19. und 20.01.2019
Dauer: der genaue Zeitplan wird Ihnen vorab per Email zugesandt
Ort: Kreiskrankenhaus Aichach – Lehrsaal
Dozenten:
Alexander Radinger: Arzt, Musiker, Clown, Leitung der Einherz Clowngruppe München

Emil Pable: Sozialpädagoge, Permakulturlehrer, Klinik-Clown, Musiker, Leitung der Einherz Clowngruppe in Wien

Teilnehmer: max. 18 Personen

Seminargebühr: € 135,-
Unterrichtseinheiten (UE)/Fortbildungspunkte: 12
Seminarbeschreibung:
Die Clownmedizin oder Clowntherapie ist ein komplementärer Therapieweg, der in unser therapeutisches Handeln Leichtigkeit und Fantasie bringen kann.

Dieser 2-tägige Workshop bietet den Teilnehmern/ Teilnehmerinnen durch Elemente aus Musik, Pantomime und Spiel eine therapeutische Sichtweise, die nicht nur die situative emotionale Welt unserer Patienten in unser therapeutisches Handeln einbezieht, sondern auch die eigenen Batterien im Arbeitsalltag auflädt. Dennoch alles in der Rolle und aus der Perspektive des Clowns.
Wir richten dieses Angebot an alle interessierten Personen, aber ganz besonders an Menschen in therapeutischen, pflegenden, pädagogischen und heilenden Berufen.
Patch Adams ist vielen Menschen als Begründer der Clownmedizin bekannt. Er ist Lehrer und Freund unserer Dozenten, Dr. Alexander Radinger und Emil Pable. Die beiden werden seine Ideen im Workshop weitergeben und die Kunst und Freude therapeutisch zu clownen, mit der Gruppe in die Tat umsetzen.
Mit dem Ziel, Wärme und Lächeln in die Herzen der Menschen zu zaubern und mit Leichtigkeit einen besonderen therapeutischen Weg zu gehen. Zu erleben, wie wohltuend und nachhaltig wirksam es sein kann, aus der Perspektive des Clowns zu sehen und zu verstehen. Aus der Sicht des Patienten, dem Clown zu begegnen, der nichts wertet, nichts fordert, nichts beurteilt.

Der Clown steht für ein „Du und Ja“!
Egal welcher Mensch dem Clown gegenüber steht, unabhängig vom Alter, Herkunft, Schwäche, Krankheit oder Beeinträchtigung. Es geht nicht um ein aufgesetztes Lustig sein, sondern um Momente der Nähe, Achtsamkeit, Berührung, des Wohlwollens und der Freude. Wer einmal da war, wird es nicht mehr vergessen und nimmt Ideen mit, wie in unseren Therapiealltag Überraschendes und Erstaunliches Einzug halten kann, das neue Lust und Kraft frei setzt.

Zu den Dozenten:
Alexander Radinger: Arzt, Musiker, Clown, Leitung der Einherz Clowngruppe München
Emil Pable: Sozialpädagoge, Permakulturlehrer, Klinik-Clown, Musiker, Leitung der Einherz Clowngruppe in Wien
Die beiden Dozenten verbindet eine tiefe Freundschaft, sowie gemeinsame Clownreisen in Europa, Asien und Afrika, unter anderem mit ihrem Lehrer Patch Adams.
Menschliche Begegnungen sind ihr Spezialgebiet! Getragen wird humanitäres Clownen von Empathie, Phantasie und Kreativität. Beide experimentieren wieder und wieder mit neuen Möglichkeiten, Nähe zu (oft fremden) Menschen herzustellen. Der Charakter des Clowns, der in einem steckt, gibt Mut und Kraft und Erlaubnis das zu leben, was in dem afrikanischen Sprichwort so wesentlich auf den Punkt gebracht wird: „Der Mensch ist des Menschen Medizin.“ Das ist es was humanitäres therapeutisches Clownen meint!

Bei allen Seminaren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können vorab fachliche Fragen per Email eingereicht werden.
Alle Seminare sind sehr praxisorientiert!Auf Wunsch erhalten Sie mit der schriftlichen Anmeldebestätigung und der AGB auch eine Liste mit Hotels und Gasthöfen in der Umgebung.
Wir grüßen herzlich aus Aichach!

T.A.L.K.
Annette Vogt
www.logopaedie-vogt.de
praxis@logopaedie-vogt.de oder per Post/ Fax
Jakobiweg 4, 86551 Aichach Tel. 08251 892882 Fax: 08251 892881

 


Anmeldeformular
Seminarangebot

Veranstaltungsort: Krankenhaus Aichach – Lehrsaal
Anmeldung und Auskünfte: Frau Annette Vogt

Hiermit melde ich mich für nachfolgendes Seminarangebot an:
„Auf den Spuren von Patch Adams – Therapeutisches Clownen“
mit Dr. Alexander Radinger (Arzt, Musiker und Clown) und
Emil „Elvis“ Pable (Sozialpädagoge, Musiker und Clown)

Samstag, 19.01.2019 und Sonntag, 20.01.2019
(der genaue Zeitplan wird Ihnen vorab per Email zugesandt)

 

Name / Anschrift / Telefon / Mail:


 


AGB:
Für die gewählten Seminare erhalten die Teilnehmer/Innen Fortbildungspunkte gemäß der Unterrichtseinheiten. Diese werden in der Teilnahmebestätigung ausgewiesen. Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Post oder Fax bzw. per Email an
Frau Annette Vogt (praxis@logopaedie-vogt.de). Im Falle einer Anmeldung per Email wird die Anmeldung erst dann verbindlich, wenn eine eigenhändige Gegenzeichnung durch den Teilnehmer und Rücksendung des Anmeldeformulars an den Veranstalter erfolgt.
Die Vergabe der Teilnehmerplätze entspricht der Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Bei Kursen, die mehrere Module beinhalten, behält sich der Veranstalter vor, bei der Vergabe der Plätze Komplettbuchungen bevorzugt zu berücksichtigen.

Mit Erhalt der Teilnahmebestätigung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung. Der Seminarplatz ist verbindlich reserviert, sobald die Zahlung fristgerecht verbucht werden konnte.
Wir akzeptieren ausschließlich schriftliche Seminarabsagen. Sollte ein Ersatzteilnehmer benannt werden können entstehen keinerlei Unkosten und Nachteile.
Bei Absagen, die uns bis 4 Wochen vor Seminarbeginn erreichen, berechnen wir 50% der Seminarkosten. Bei Absagen im Zeitraum von 4 Wochen bis 14 Tagen berechnen wir 80%. Kurzfristige Absagen werden in voller Höhe berechnet.
Unsere Fortbildungen können aus Kostengründen nur mit einer ausreichenden Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Bei Erkrankung eines Dozenten, anderen unvorhergesehenen Ereignissen oder nicht ausreichenden Anmeldungen behalten wir uns eine Stornierung vor. Bereits bezahlte Gebühren werden rückerstattet. Es entsteht keinerlei Anspruch auf Durchführung oder Nachholung. Es entsteht kein Anspruch auf einen finanziellen Ersatz über die Anmeldegebühr hinaus.

Mit meiner Unterschrift erkenne ich die Teilnahme- und Geschäftsbedingungen des Veranstalters an:
Ort/ Datum / Unterschrift:

 


 


 


SEMINAR IM KREISKRANKENHAUS AICHACH -BEHANDLUNG VON DYSPHAGIE BEI ORALEN TUMOREN - 25.01.2019 und 26.01.2019

Behandlung von Dysphagie bei oralen Tumoren

Dozentin: Sabine Hotzenköcherle (MSc, Klinische Logopädin, Zürich)
Freitag, 25.01.2019 und Samstag 26.01.2019
(Freitag 13 Uhr – 17 Uhr 15 / Samstag 8 Uhr – 16 Uhr 15)
14 Fortbildungspunkte
maximale Teilnehmerzahl 20 Personen
Kosten: 280,- Euro
___________________________________________________________________________

Seminarbeschreibung:
Der Kurs beleuchtet die Besonderheiten von strukturellen Dysphagien nach Operation oder Bestrahlung eines Karzinoms im Mundbereich. Ursache, Auswirkung und Symptome werden dreidimensional erarbeitet und in Verbindung mit den Wünschen der Klienten gesetzt. Klinische und bildgebende Diagnostik wird nur kurz gestreift. Wir leiten aufgrund der Behandlung (Operation, Bestrahlung oder Chemoradiotherapie) nötige Behandlungsschritte ab. Abgestützt auf Pathophysiologie und Ursache der jeweiligen Symptome werden Rehabilitationsmaßnahmen ausgewählt. Es wird diskutiert, wie und wann restituierende, kompensatorische oder adaptive Maßnahmen zum Einsatz kommen. Praxisnah wird der Stoff mit Fallbeispielen aufgearbeitet. Es wird ausreichend Zeit zum Austausch ermöglicht.
Anmerkungen:
Die für den Mundraum erarbeiteten Prinzipien lassen sich auch auf pharyngeale und laryngeale Tumore anwenden!

Die TN sind herzlich eingeladen, Fallbeispiele und Fragen einzubringen. Fallbeispiele
können in ausführlicher Form mit Berichten und Videos vorgestellt werden (Bitte wegen
der zeitlichen Planung hierzu vorab Kontakt mit der Veranstalterin aufnehmen!). Es
sind aber auch Fragen zu Patienten in kurzer und knapper Form willkommen.
Die TN erhalten ein Skript.

Bitte mitbringen: Buntstifte in Ampelfarben (rot, orange, grün).

Ziele:
• Besonderheiten der strukturellen, tumorbedingten Dysphagiologie kennen
• Vertieftes Wissen erwerben zur Beratung, Diagnostik und Therapie von Tumorpatienten

Kurzbiographie:
Sabina Hotzenköcherle arbeitete nach dem Diplom für Logopädie 1996 an der Hochschule für Heilpädagogik in Zürich kurz im Kinderbereich. An der Ohren-, Nasen und Halsklinik des Universitätsspitals Zürich lernte sie die logopädische Arbeit mit
Erwachsenen schätzen und bildete sich berufsbegleitend bis 2001 zur diplomierten klinischen Logopädin weiter. In kontinuierlicher Weiterbildung (Schweiz, Österreich, Deutschland und USA) konzentrierte sie sich schwerpunktmäßig auf den Hals-Nasen-
Ohren-Bereich. Seit 2002 arbeitete sie selbständig innerhalb einer HNO-Praxis in Zürich. Im Herbst 2011 hat sie den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Logopädie“ an der Donauuniversität Krems abgeschlossen. Ihr umfangreiches Wissen gibt sie in
Vorträgen, Schulungen, Publikationen oder in der Ausbildung an verschiedenen Schweizer Fachhochschulen weiter.
___________________________________________________________________________
Bei allen Seminaren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können vorab fachliche Fragen per Email eingereicht werden.

Alle Seminare sind sehr praxisorientiert!
Auf Wunsch erhalten Sie mit der schriftlichen Anmeldebestätigung und der AGB auch eine Liste mit Hotels und Gasthöfen in der Umgebung.

Wir grüßen herzlich aus Aichach!
T.A.L.K.
Annette Vogt
www.logopaedie-vogt.de
praxis@logopaedie-vogt.de oder per Post/ Fax
Jakobiweg 4, 86551 Aichach Tel. 08251 892882 Fax: 08251 892881

 

Anmeldeformular

Seminarangebot
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Aichach – Lehrsaal
Anmeldung und Auskünfte : Frau Annette Vogt
Hiermit melde ich mich für nachfolgendes Seminarangebot an:

 „Behandlung von Dysphagie bei oralen Tumoren“
mit Sabina Hotzenköcherle (MSc, Klinische Logopädin, Zürich)
Freitag, 25.01.2019 und Samstag, 26.01.2019
(Freitag 13 Uhr – 17 Uhr 15 / Samstag 8 Uhr – 16 Uhr 15)

Name / Anschrift / Telefon / Mail:

___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
AGB:
Für die gewählten Seminare erhalten die Teilnehmer/Innen Fortbildungspunkte gemäß der Unterrichtseinheiten. Diese werden in der Teilnahmebestätigung ausgewiesen. Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Post oder Fax bzw. per Email an
Frau Annette Vogt (praxis@logopaedie-vogt.de). Im Falle einer Anmeldung per Email wird die Anmeldung erst dann verbindlich, wenn eine eigenhändige Gegenzeichnung durch den Teilnehmer und Rücksendung des Anmeldeformulars an den Veranstalter erfolgt.
Die Vergabe der Teilnehmerplätze entspricht der Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Bei Kursen, die mehrere Module beinhalten, behält sich der Veranstalter vor, bei der Vergabe der Plätze Komplettbuchungen bevorzugt zu berücksichtigen.
Mit Erhalt der Teilnahmebestätigung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung. Der Seminarplatz ist verbindlich reserviert, sobald die Zahlung fristgerecht verbucht werden konnte.
Wir akzeptieren ausschließlich schriftliche Seminarabsagen. Sollte ein Ersatzteilnehmer benannt werden können entstehen keinerlei Unkosten und Nachteile.
Bei Absagen, die uns bis 4 Wochen vor Seminarbeginn erreichen, berechnen wir 50% der Seminarkosten. Bei Absagen im Zeitraum von 4 Wochen bis 14 Tagen berechnen wir 80%. Kurzfristige Absagen werden in voller Höhe berechnet.
Unsere Fortbildungen können aus Kostengründen nur mit einer ausreichenden Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Bei Erkrankung eines Dozenten, anderen unvorhergesehenen Ereignissen oder nicht ausreichenden Anmeldungen behalten wir uns eine Stornierung vor. Bereits bezahlte Gebühren werden rückerstattet. Es entsteht keinerlei Anspruch auf Durchführung oder Nachholung. Es entsteht kein Anspruch auf einen finanziellen Ersatz über die Anmeldegebühr hinaus.
Mit meiner Unterschrift erkenne ich die Teilnahme- und Geschäftsbedingungen des Veranstalters an:
Ort/ Datum / Unterschrift:
___________________________________________________________________________

SEMINAR IM KREISKRANKENHAUS AICHACH: INTERDISZIPLINAERES (BE) HANDELN IN PALLIATIVEN SITUATIONEN SAMSTAG 27.04.2019

Dozentinnen:

Christine Neukäufer (Palliative Care and Organisations Ethik MSc, Aichach)
Annette Vogt (Logopädin, Aichach und kooperierende Partnerin von SAPV/AAPV im Wittelsbacher Land)


Samstag, 27.04.2019  von 09.00 Uhr – 16.30 Uhr
Kreiskrankenhaus Aichach
8 Fortbildungspunkte
maximale Teilnehmerzahl 16 Personen
Kosten: 90,- Euro


Zielgruppe:
Sprachtherapeuten, Sprachtherapeutinnen, Logopäden, Logopädinnen, Ergo-therapeuten, Ergotherapeutinnen, Gesundheitspfleger, Gesundheitspflegerinnen


Seminarbeschreibung:
Die ärztliche, pflegerische und therapeutische Arbeit mit Menschen in palliativen Situationen ist vielmehr eine Haltung als ein Konzept oder eine Methode. Die Begleitung versteht sich als Zusammenspiel der verschiedenen Fachdisziplinen. Die Situation erfordert eine professionelle Sichtweise, ein klares therapeutisches Selbstbildnis, anspruchsvolles Fachwissen, aber im besonderen Maße die Orientierung an den Bedürfnissen des Patienten und seiner Familie. Der Schritt der Therapiezieländerung ist oft entscheidend, um patientenorientiert zu handeln oder umzudenken.
Im Rahmen von Vortrag, Workshop und Kleingruppen wird ein allgemeiner Überblick zur palliativen Versorgung und der interdisziplinären Arbeitsweise gegeben. Ferner erarbeiten wir Themen wie Xerostomie, painfull mouth, Luftnot, mangelnden Speichelschluck, Atemnot und Panik, Stillen oraler Bedürfnisse, Schmecken/Essen in der letzten Lebensphase und trotz Dysphagie.


Fortbildungsziele:
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollten am Ende des Seminars einen umfassenden Einblick in die Hospizarbeit erhalten haben und werden ihr eigenes professionelles Selbstbild und ihre eigene Haltung bei der Behandlung von Menschen in palliativen Situationen sicherer definieren können. Es werden praktische Kenntnisse vermittelt, die unser übliches therapeutisches Handwerkszeug erweitern und ergänzen, um der Idee der Therapiezieländerung gerecht werden zu können.


Bei allen Seminaren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können vorab fachliche Fragen per Email eingereicht werden.
Alle Seminare sind sehr praxisorientiert!
Auf Wunsch erhalten Sie mit der schriftlichen Anmeldebestätigung und der AGB auch eine Liste mit Hotels und Gasthöfen in der Umgebung.
Wir grüßen herzlich aus Aichach!
T.A.L.K.
Annette Vogt
www.logopaedie-vogt.de
praxis@logopaedie-vogt.de oder per Post/ Fax
Jakobiweg 4, 86551 Aichach Tel. 08251 892882 Fax: 08251 892881


Anmeldeformular
Seminarangebot
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Aichach – Lehrsaal
Anmeldung und Auskünfte : Frau Annette Vogt
Hiermit melde ich mich für nachfolgendes Seminarangebot an:

„Interdisziplinäres ( Be-) Handeln in Palliativen Situationen“

Christine Neukäufer (Palliative Care and Organisations Ethik MSc, Aichach)
Annette Vogt (Logopädin, Aichach und kooperierende Partnerin von SAPV/AAPV im Wittelsbacher Land)

Samstag, 27.04.2019 von 09.00 Uhr – 16.30 Uhr


Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung folgenden Link
für das Formular:

Anmeldeformular_seminar_interdisziplinaeres_Behandeln

Vielen Dank
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme

SEMINAR IM KREISKRANKENHAUS AICHACH -ZIRKELTRAINING FÜR DIE STIMME 1 und 2 - KOMPAKTSEMINAR MIT ABSCHLUSSZERTIFIKAT AM 04.10.2019 UND 05.10.2019

Zirkeltraining für die Stimme 1 und 2
Kompaktseminar mit Abschlusszertifikat

Funktionale Übungen für mehr Kraft und Belastbarkeit der Sprechstimme
Behandlung von funktionellen Dysphonien

Dozent: Mathias Knuth
(staatl. geprüfter Gesangslehrer, funktionaler Stimmbildner)


Freitag 04.10.2019 bis Samstag 05.10.2019
Freitag: von 13.30 Uhr bis 18.15 Uhr  und  Samstag von 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr
14 Fortbildungspunkte
maximale Teilnehmerzahl 18 Personen
Kosten: 215,- Euro


Zielgruppe:
Logopäden, Logopädinnen, Sprachtherapeuten, Sprachtherapeutinnen, Gesangs-pädagogen, Gesangspädagoginnen, Heilpädagogen, Heilpädagoginnen, Lehrer, Lehrerinnen, Erzieher, Erzieherinnen sowie angrenzende Berufsgruppen, Schüler, Schülerinnen der aufgeführten Berufsgruppen ab dem zweiten Ausbildungsjahr.


Seminarbeschreibung:
In dieser Fortbildung stellen wir die aktuelle Veröffentlichung, „Zirkeltraining für die Stimme; Übungsheft Sprechstimme / Stimmschulung und Behandlung von funktionellen Dysphonien“ vor. Dabei handelt es sich um ein umfangreiches Stimmbildungsprogramm, das konkret funktionale Übungen zusammenstellt und Lösungen zu einer Vielzahl stimmbildnerischer Fragestellungen anbietet. Grundgedanke ist, dass bei der Stimmbildung ähnlich wie beim Sport ein vielmaliges Wiederholen der Übungen notwendig ist, um Muskulaturen zu kräftigen und neue Bewegungsabläufe einzuüben.
Das Übungsprogramm soll helfen gesunde Stimmen zu kräftigen und belastbarer zu machen. Es kann aber auch von entsprechend qualifizierten Stimmpädagogen und Logopäden zur Behandlung von Dysphonien eingesetzt werden.
Das Heft beinhaltet 18 Trainingsstationen, 8 Kurzprogramme sowie zusätzliche Texte. Es enthält somit das komplette Therapiematerial und wird zu Beginn einer Behandlung den Patienten auch für das häusliche Üben ausgehändigt. Bei der Fortbildung erarbeiten wir nach einer kurzen Einführung alle Übungen einschließlich der im Trainerband aufgeführten Variationen in praktischer Gruppen- und Einzelarbeit. Sie werden befähigt das Übungsheft zielgerichtet einzusetzen und schöpfen aus dem großen Fundus der langjährigen stimmbildnerischen Erfahrung des Autors.
Der zum Übungsheft gehörende Trainerband „Zirkeltraining für die Stimme; Trainer-band“ bietet ausführliche Hintergrundinformationen und zahlreichen Varianten der Übungen. Zu den Seminarunterlagen gehören neben dem für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereitgestellten Skript die beiden Bände „Zirkeltraining für die Stimme; Trainerband und Übungsheft“, die bei Beginn des Seminars vom Kursleiter erworben werden können.


Themen des Übungsheftes:
Zirkeltraining – Stationen
1. Entspannungsübungen
2. Durchlässigkeit und Flexibilisierung
3. Atemübungen
4. Registertraining – Übungen für die Kopfstimme
5. Registertraining – Übungen für die Bruststimme
6. Registermischung – Kopf- und Bruststimme verbinden
7. Artikulation der Vokale und Vokalausgleich
8. Luftfluss statt Luftdruck
9. Randkantenverschiebung
10. Stimmschluss verbessern
11. Übungen für die lockere und bewegliche Zunge
12. Lockerheit und Unabhängigkeit des Kiefers
13. Weite im Rachen, tiefer Kehlkopfstand, Klangfülle durch offene Räume
14. Klangvollere Stimme durch Zulassen und Wahrnehmen von Resonanz
15. Stimmsitz, Vordersitz und Nasenresonanz
16. Gaumensegeltraining
17. Einsatzformen üben
18. Gesangsübungen helfen, die Sprechstimme zu trainieren


Zirkeltraining – Kurzprogramme
1. Tägliches Warm-up-Programm
2. Atem-Schulungs-Programm
3. Schonendes Aufwärm- und Erkältungsprogramm
4. Kräftige-Stimme-Programm/Männer
5. Kräftige-Stimme-Programm/Frauen
6. Leichte-Stimme-Programm
7. Registerübergang-Programm/Frauen
8. Stimmspiele für Registermischung, Modulationsfähigkeit und Dynamik


Referent:
Mathias Knuth ist staatlich gepr. Stimmtrainer, Funktionaler Stimmbildner, Gesangslehrer und Leiter der Stimmschmiede Bonn. Außerdem arbeitet er an der Carl-Stamitz-Musikschule in Köln und als Dozent für Stimmbildung und Stimmphysiologie an der SRH Fachschule für Logopädie in Bonn. Er gibt deutschlandweit Fortbildungen für Logopäden. Mathias Knuth gastiert als Solist (Bass-Bariton) bei zahlreichen Konzerten und gründete das Barock-Oper-Ensemble „Canto & Gesto“ und die Formation „Kammeroper Bonn“.
Veröffentlichungen: „Dysodie – Die Singstimme in der Stimmtherapie“ (Forum Logopädie; Ausgabe 4/2010), „Was macht die Stimme laut und belastbar“ (Forum Logopädie; Ausgabe 4/2018) und „Zirkeltraining für die Stimme“ (Schulz-Kirchner-Verlag 2018)


Bei allen Seminaren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können vorab fachliche Fragen per Email eingereicht werden.
Alle Seminare sind sehr praxisorientiert!
Auf Wunsch erhalten Sie mit der schriftlichen Anmeldebestätigung und der AGB auch eine Liste mit Hotels und Gasthöfen in der Umgebung.
Wir grüßen herzlich aus Aichach!
T.A.L.K.
Annette Vogt
www.logopaedie-vogt.de
praxis@logopaedie-vogt.de oder per Post/ Fax
Jakobiweg 4, 86551 Aichach Tel. 08251 892882 Fax: 08251 892881


Hiermit melde ich mich für nachfolgendes Seminarangebot an:
 „Zirkeltraining für die Stimme 1 und 2 –
Kompaktseminar mit Abschlusszertifikat“
mit Mathias Knuth (staatl. geprüfter Gesangslehrer, funktionaler Stimmbildner)

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung folgenden Link
für das Formular:

Anmeldeformular_ Zirkeltraining_ fuer_die_Stimme

vielen Dank
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme

 

 

Unsere Seminare sind sehr praxisorientiert