BEHANDLUNG VON DYSPHAGIE BEI ORALEN TUMOREN

Behandlung von Dysphagie bei oralen Tumoren

Dozentin: Sabine Hotzenköcherle (MSc, Klinische Logopädin, Zürich)

Freitag, 25.01.2019 und Samstag 26.01.2019
(Freitag 13 Uhr – 17 Uhr 15 / Samstag 8 Uhr – 16 Uhr 15)
14 Fortbildungspunkte
maximale Teilnehmerzahl 20 Personen
Kosten: 280,- Euro


Seminarbeschreibung:
Der Kurs beleuchtet die Besonderheiten von strukturellen Dysphagien nach Operation oder Bestrahlung eines Karzinoms im Mundbereich. Ursache, Auswirkung und Symptome werden dreidimensional erarbeitet und in Verbindung mit den Wünschen der Klienten gesetzt. Klinische und bildgebende Diagnostik wird nur kurz gestreift. Wir leiten aufgrund der Behandlung (Operation, Bestrahlung oder Chemoradiotherapie) nötige Behandlungsschritte ab. Abgestützt auf Pathophysiologie und Ursache der jeweiligen Symptome werden Rehabilitationsmaßnahmen ausgewählt. Es wird diskutiert, wie und wann restituierende, kompensatorische oder adaptive Maßnahmen zum Einsatz kommen. Praxisnah wird der Stoff mit Fallbeispielen aufgearbeitet. Es wird ausreichend Zeit zum Austausch ermöglicht.


Anmerkungen:
Die für den Mundraum erarbeiteten Prinzipien lassen sich auch auf pharyngeale und laryngeale Tumore anwenden!

Die TN sind herzlich eingeladen, Fallbeispiele und Fragen einzubringen. Fallbeispiele können in ausführlicher Form mit Berichten und Videos vorgestellt werden (Bitte wegen der zeitlichen Planung hierzu vorab Kontakt mit der Veranstalterin aufnehmen!). Es sind aber auch Fragen zu Patienten in kurzer und knapper Form willkommen.
Die TN erhalten ein Skript.
Bitte mitbringen: Buntstifte in Ampelfarben (rot, orange, grün).

Ziele:
• Besonderheiten der strukturellen, tumorbedingten Dysphagiologie kennen
• Vertieftes Wissen erwerben zur Beratung, Diagnostik und Therapie von Tumorpatienten

Kurzbiographie:
Sabina Hotzenköcherle arbeitete nach dem Diplom für Logopädie 1996 an der Hochschule für Heilpädagogik in Zürich kurz im Kinderbereich. An der Ohren-, Nasen- und Halsklinik des Universitätsspitals Zürich lernte sie die logopädische Arbeit mit Erwachsenen schätzen und bildete sich berufsbegleitend bis 2001 zur diplomierten klinischen Logopädin weiter. In kontinuierlicher Weiterbildung (Schweiz, Österreich, Deutschland und USA) konzentrierte sie sich schwerpunktmäßig auf den Hals-Nasen-Ohren-Bereich. Seit 2002 arbeitete sie selbständig innerhalb einer HNO-Praxis in Zürich. Im Herbst 2011 hat sie den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Logopädie“ an der Donauuniversität Krems abgeschlossen. Ihr umfangreiches Wissen gibt sie in Vorträgen, Schulungen, Publikationen oder in der Ausbildung an verschiedenen Schweizer Fachhochschulen weiter.


Bei allen Seminaren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es können vorab fachliche Fragen per Email eingereicht werden.
Alle Seminare sind sehr praxisorientiert!
Auf Wunsch erhalten Sie mit der schriftlichen Anmeldebestätigung und der AGB auch eine Liste mit Hotels und Gasthöfen in der Umgebung.
Wir grüßen herzlich aus Aichach!
T.A.L.K.
Annette Vogt
www.logopaedie-vogt.de
praxis@logopaedie-vogt.de oder per Post/ Fax
Jakobiweg 4, 86551 Aichach Tel. 08251 892882 Fax: 08251 892881

Anmeldeformular

Seminarangebot
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Aichach – Lehrsaal
Anmeldung und Auskünfte : Frau Annette Vogt
Hiermit melde ich mich für nachfolgendes Seminarangebot an:
 „Behandlung von Dysphagie bei oralen Tumoren“
mit Sabina Hotzenköcherle (MSc, Klinische Logopädin, Zürich)
Freitag, 25.01.2019 und Samstag, 26.01.2019
(Freitag 13 Uhr – 17 Uhr 15 / Samstag 8 Uhr – 16 Uhr 15)

Name / Anschrift / Telefon / Mail:

 


 


 


AGB:
Für die gewählten Seminare erhalten die Teilnehmer/Innen Fortbildungspunkte gemäß der Unterrichtseinheiten. Diese werden in der Teilnahmebestätigung ausgewiesen. Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Post oder Fax bzw. per Email an
Frau Annette Vogt (praxis@logopaedie-vogt.de). Im Falle einer Anmeldung per Email wird die Anmeldung erst dann verbindlich, wenn eine eigenhändige Gegenzeichnung durch den Teilnehmer und Rücksendung des Anmeldeformulars an den Veranstalter erfolgt.
Die Vergabe der Teilnehmerplätze entspricht der Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Bei Kursen, die mehrere Module beinhalten, behält sich der Veranstalter vor, bei der Vergabe der Plätze Komplettbuchungen bevorzugt zu berücksichtigen.
Mit Erhalt der Teilnahmebestätigung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung. Der Seminarplatz ist verbindlich reserviert, sobald die Zahlung fristgerecht verbucht werden konnte.
Wir akzeptieren ausschließlich schriftliche Seminarabsagen. Sollte ein Ersatzteilnehmer benannt werden können entstehen keinerlei Unkosten und Nachteile.
Bei Absagen, die uns bis 4 Wochen vor Seminarbeginn erreichen, berechnen wir 50% der Seminarkosten. Bei Absagen im Zeitraum von 4 Wochen bis 14 Tagen berechnen wir 80%. Kurzfristige Absagen werden in voller Höhe berechnet.
Unsere Fortbildungen können aus Kostengründen nur mit einer ausreichenden Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Bei Erkrankung eines Dozenten, anderen unvorhergesehenen Ereignissen oder nicht ausreichenden Anmeldungen behalten wir uns eine Stornierung vor. Bereits bezahlte Gebühren werden rückerstattet. Es entsteht keinerlei Anspruch auf Durchführung oder Nachholung. Es entsteht kein Anspruch auf einen finanziellen Ersatz über die Anmeldegebühr hinaus.
Mit meiner Unterschrift erkenne ich die Teilnahme- und Geschäftsbedingungen des Veranstalters an:

Ort/ Datum / Unterschrift:

 


_____________________